Letztes Wochenende war es soweit. Ich packte meinen Koffer für das Wolle und Meer Kreativ-Wochenende an der Ostsee.

 

 

Cordula von HandHerzSeele hat uns wieder mal ein wunderbares Programm zusammengestellt. Ein paar Tage unter 15 Gleichgesinnten oder auch Wollsüchtigen an der Ostsee zum Entspannen. Und Stricken. Und Weben. Und Nähen. Und Spinnen. Und Malen. Aber hauptsächlich Essen und Quatschen. Ein bißchen Shopping gab es auch. Und lange Strandspaziergänge an der Ostsee...

 

 

Am Freitag bot uns Cordula einen kleinen Workshop zum Thema Weben an. Sie brachte uns (alles im Zug!) kleine Webrahmen mit und Wolle zum Verweben. Wir gingen zuerst nochmal an den Strand und suchten uns schöne Stücke, die man wunderbar einweben konnte. Eine schöne Erinnerung an das Ostsee-Wochenende habe ich mir mit nach Hause genommen.

 

 

Am Nachmittag fuhren wir (fast) alle zusammen zur Zauberwiese und shoppten die Geldbeutel leer und die Taschen voll. Wir waren quasi im Wollrausch inklusive leckeren selbstgebackenen Keksen und Getränken. Alexandra war so lieb, den Laden extra für uns zu öffnen und ich glaube, es hat beiden Seiten sehr viel Spaß gemacht. Vor lauter Wollglück habe ich vergessen, ein Foto vom schönen Lädchen zu machen. Aber hier könnt Ihr Euch  selbst ein Bild machen.

 

Samstag bot uns Cordula einen weiteren Workshop zum Thema Schmuck aus Ostsee-Fundstücken basteln an. Hier habe ich ausgesetzt und bin lieber nochmal lange an der See gelaufen. Wann hat man schon mal die Ostsee direkt vor Nase? Es gab ja auch überhaupt keine Verpflichtung, jede konnte tun und lassen, was sie wollte.

 

 

Alleine die Aussicht aus meinem Zimmerfenster in Grundstein-Neukirchen, welches ich mit der lieben Katja geteilt habe, war schon atemberaubend. 

 

 

Bekocht wurden wir von Inge wunderbar. Es gab täglich drei frisch zubereitete Mahlzeiten in vegetarischer und regional-biologischer Form. Das Essen traf genau meinen Geschmack und es war immer für jeden etwas dabei. Tolle Salate, Frischkornbrei und Porridge in allen Variationen, Gemüsegerichte zum Reinsetzen. 

 

Und auf den Nadeln hatte ich auch einiges. Mein Lotilda-Jäckchen habe ich endlich fertig gestrickt. Im Zug den ersten Ärmel, der viel zu weit und zu lang war. Den habe ich dann erst mal wieder geribbelt. Das fertige Jäckchen zeige ich Euch in einem separaten Post nochmal.

 

 

Und angefangen habe ich dann einen weiteren Cardigan "Reagan" aus der tollen Madelinetosh Tosh Merino light. 

 

 

Meine ganzen Errungenschaften seht Ihr hier nochmal zusammengefasst 

 

 

Auf dem Bild ist der Inhalt der Goodie-Bag (die Sponsoren könnt Ihr bei Cordula nachlesen), mein Gewinn aus der letzten Verlosung und meine Einkäufe der Zauberwiese zu sehen. 

 

Cordula, es war wie immer wunderschön! Ich danke Dir für dieses tolle Event, das mich Kraft tanken ließ. Nur die Bundebahn hat einen Teil der Erholung gleich wieder zunichte gemacht. Aber das ist ein anderes Thema.

 

 

Verlinkt mit Auf-den-Nadeln bei Maschenfein

 

 

Freigegeben in Stricken
Samstag, 30 Januar 2016 13:18

Winter an der Ostsee

Ein paar Tage Aus-Zeit habe ich mir gegönnt. An der Ostsee.

 

 

Zum Kopf durchpusten und Seele baumeln lassen. Ganz alleine. Toll war das!

 

 

Strand geht auch ohne Gummistiefel (die Lowa's haben nach dem 20 km-Marsch aufgegeben...)

 

 

Und stellt Euch vor - Wolle gibt es überall. Damit habe ich in dem kleinen Örtchen gar nicht gerechnet. Das kleine Atelier, ein Wolle- und Geschenkelädchen. Klein, aber fein. Eine sehr nette Inhaberin, die einen in Ruhe lange aussuchen lässt. Und Tips gibt, wenn sie benötigt werden.

 

Da musste ich doch etwas mitnehmen. Quasi zur Erinnerung. An die schöne Aus-Zeit. Eine Pullover-Menge Cool Wool Cashmere in rot von Lana Grossa. Daraus werde ich einen Cardigan stricken.

 

 

Und einen Knäuel Magico Degradé in schönen orange- und Grautönen. Was ich daraus mache, weiß ich noch nicht.

 

 

Eins ist sicher - ich komme mal wieder. Im Winter. An die See. Aber jetzt freue ich mich auf meine Lieben zuhause.

 

 

Freigegeben in Sonstiges