Me Made Mittwoch

Me Made Mittwoch

Lieblingsstücke

Lieblingsstücke

WoF - Woman on Fire

Woman on fire

Meine Fummeley

Meine Fummeley

Daniela Olschewski

Daniela Olschewski Hobbyfotografie

Stoffkarte

Stoffkarte

ravelry

ravelry

Sew La La

Sew La La 

Handmade on Tuesday

Handmade on Tuesday

creadienstag
Creativsalat

Creativsalat

Bernina Old Block Sampler Quilt Along

Bernina Old Block Sampler Quiltalong

Donnerstag, 10 Februar 2022 10:51

Old Block Quilt Along

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

[Werbung]
In diesem Beitrag verwende ich Affiliate-Links, diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Hier kannst Du nachlesen, was das bedeutet.

Schon länger habe ich unbändige Lust zu Quilten. Warum? Vielleicht weil ich die bunten schönen Stoffe so mag? Weil ich selbst nicht so viel bunt trage? Weil mich die vielen schönen aufwändigen Quilts auf Instagram, Pinterest und Blogs so inspirieren? Ich habe keine Ahnung.

Den Bernina Newsletter habe ich schon länger abonniert und sehe da auch immer viele tolle Blocks, die gerade vorgestellt oder genäht werden. Bei Greenfietsen und Allie and me schaue ich immer gern rein (es gibt es noch viel mehr schöne Blogs ...). Aber eigentlich friemele ich ja ungern so kleinteiliges Zeugs. Und uneigentlich interessieren mich aber immer alte Techniken, klassische Handarbeiten und die Herstellung von nachhaltigen Dingen. Und jetzt habe ich mich einfach mal ein bißchen mehr damit beschäftigt. In Deutschland ist Quilten gar nicht so bekannt. Habe ich zumindest das Gefühl. Es gibt nur wenige Stoffläden, die Patchwork- und Quiltingstoffe verkaufen. Und doch gibt es zwei Läden bei mir in der Nähe, denen muss ich unbedingt mal wieder einen Besuch abstatten. Im #qup22 von Uta Hansen habe ich mich immer mal ein bißchen durch die Beiträge geklickt auf Instagram und mir gleich mal 2 deutschsprachige Bücher bestellt.


Quilten: Alle Techniken Schritt für Schritt* - diese Buch beinhaltet sehr vieles zu den Grundlagen, zum Patchwork, Applizieren und Quilten. Und es enthält über 40 Projekte mit Vorlagen zum Nachnähen. Ein tolles Nachschlagewerk!

Das zweite Buch Quiltessential Patchwork und Quilt - die Grundlagen* von Erin Burke Harris ist etwas anders aufgebaut. Auch hier geht es um die Grundlagen von Patchworken und Quilten. Zwischendurch werden immer wieder bekannte DesginerInnen von Stoffen und Quilten vorgestellt. Hier sind keine konkreten Projekte enthalten, was ich jedoch nicht weiter schlimme finde. Ich glaube, beide Bücher gibt es nicht mehr neu, aber immer mal gebraucht auf den einschlägigen Plattformen. Als Nachschlagewerke machen sie sich gut in jedem Bücherschrank einer Quilterin.

Vor Jahren, vermutlich als ich mir meine neue Nähmaschine zugelegt habe, eine special Patchwork Edition, habe ich mir ein Love Quiliting Magazin gekauft. Und in dieser Zeitschrift ist ein Wandquilt abgebildet, in den ich mich quasi direkt verliebt hatte: Dream Big. Ein Traumfänger, genäht aus Stoffen in Regenbogenfarben. Und den wollte ich jetzt endlich mal nähen. Bekomme ich schon hin - irgendwie. Dachte ich. Ich suchte alle meine rosé- und grau-farbenen Stoffe zusammen. Denn ich wollte etwas passendes zum Atelier nähen. Beim örtlichen um-die-Ecke Stoffgeschäft Hilde braucht Stoff kaufte ich noch ein paar farblich passende Stoffe dazu. Und bestellte noch etwas bei Einfach-bunt-Quilts. Und kaufte noch etwas bei... so könnte das hier endlos weitergehen :) Aber das kennst Du ja sicher. Wir Handarbeiter sind als Jäger und Sammler bekannt.

Den ersten Teil des Wandquilts habe ich dann auch genäht. Es treffen nicht alle Nähte akkurat aufeinander. Die Mitte ist auch nicht richtig rund. Und trotzdem: ich habe es bewältigt! Und bin stolz darauf.

Aber die Federn, die ich jetzt nähen müsste, bestehen aus mikro-kleinen Stoffteilchen, die im FPP-Verfahren genäht werden. Puhh, das wird echt friemelig. Und deswegen habe ich dieses Projekt erst mal zur Seite gelegt. Und begonnen, den Old Block Quilt Along bei Bernina mitzunähen. Der Quilt-Along wird von Andrea Kollath, die auch ein Ladengeschäft in Frankfurt hat, die  Quiltmanufaktur, durchgeführt. Hier kannst Du ihren Einführungsartikel nachlesen. Ich bin ein bißchen spät, ich weiß. Aber das macht gar nichts. Denn es macht mir soviel Spaß, da werde ich sicher einen nach dem anderen Block nachnähen. Vorausgesetzt, ich schaffe das. Aber Versuch macht klug, nä?
Der Quilt-Along läuft noch bis Ende April, Du kannst also immer noch einsteigen. Und eine mega tolle Nähmaschine von Bernina gewinnen!

Der erste Block ist der Bride's Boquet. Der liegt jetzt angefangen auf meiner Matte und bald wird er weiter genäht.

o7

Ich freue mich schon sehr darauf!

o1

Mittlerweile ist er sogar schon fertig. Ich habe noch ein paar persönliche Tips aufgeschrieben, vielleicht helfen sie Dir. Oder Du kennst sie auch schon, weil Du schon viel quiltest.

Einen sehr wichtigen Tip vom Profi, der lieben Andrea, habe ich übernommen: Ich sprühe die Stoffe vor dem Zuschneiden immer mit Sprühstärke ein und bügele sie gut ab. Dann verzieht sich der Stoff weder beim Zuschneiden noch beim Nähen.

Die Schablonen schneide ich aus Papier aus und versehe sie auf der Rückseite mit einem kleinen Fleckchen Kleber von einem Abroller*. Damit kann man die Vorlage sehr gut kurzzeitig auf dem Stoff platzieren. Ich schneide dann einfach freihändig mit dem kleinen Rollschneider* vorsichtig aus. Durch die Klebefixierung kann ich den Stoff mitsamt Vorlage auf meiner Schneidematte drehen, ohne dass sich etwas verschiebt. Ich schneide den Stoff auf der rechten Seite aus, damit ich gut erkennen kann, wo ich das gewünschte Motiv platziere. Die Klebung löst sich sehr gut wieder ab und lässt sich auf dem nächsten Stoff mehrmals wieder anbringen.

o3

Alternativ könnte man auch die Schablone ohne Nahtzugabe ausschneiden und dann den Stoff mittels einem Add a quarter Lineal* zuschneiden. Das werde ich demnächst mal testen.

o4

Um die korrekten Ecken anzuzeichnen benutze ich gerne einen solchen Frixion-Marker* und ein Inch-Lineal*. Die Striche verschwinden beim Bügeln einfach wieder (Tip: vorher unbedingt ausprobieren!).

o6

Da ich beim Zuschneiden und Nähen immer vom Schneidetisch zum Nähplatz wechseln muss, habe ich mir ein "Transporttablett" erstellt. Ich habe ein festes Stück Pappe mit Molton und einem Stoff bezogen. Sogar mein Logo habe ich noch drauf geplottet :) Damit kann ich die zugeschnittenen Stoffschnitte hin- und hertragen, ohne dass sie verrutschen oder "wegflattern". Und ich muss mir nicht merken, wie die Teile zusammengenäht werden. Sogar darauf bügeln könnte ich mit meinem Mini-Bügeleisen* am Nähplatz. Sehr praktisch, so eine kleine Unterlage.

o5

Und so sieht mein erster fertiger Block nun aus.

o2

Die Seitenränder habe ich noch nicht begradigt. Und die Farben auf dem Foto stimmen nicht, er leuchtet viel schöner! Aber ansonsten bin ich sehr zufrieden. Ich habe die Y-Nähte sehr gut geschafft dank der tollen Anleitung von Andrea. Und jetzt geht es gleich los mit dem zweiten Block Quilter's Delight.

Happy Quilting!

Gib mir doch ein paar Sternchen, wenn Dir mein Beitrag gefällt - vielen Dank!

Verlinkt mit:
Lieblingsstücke
Handmade on Tuesday
Creativsalat
Dings vom Dienstag

Ich nähe mit:
Bernina B 350 (ähnliches Modell)*

Ich plotte mit:
Silhouette Cameo 4*

Gelesen 470 mal Letzte Änderung am Samstag, 12 Februar 2022 11:04

2 Kommentare

  • Kommentar-Link fritzi Sonntag, 13 März 2022 07:42 gepostet von fritzi

    Liebe Emma,
    herzlichen Dank für Deinen Kommentar.
    Bleib einfach dran, nähen ist nicht schwer. Und es macht so viel Spaß bei den unendlichen Möglichkeiten... Viel Erfolg!
    Herzlichst Bine

  • Kommentar-Link Folien Donnerstag, 10 März 2022 17:53 gepostet von Folien

    Bin Anfängerin in nähen, ich bewundere Menschen die nähen können. Hoffe bei mir klappt es bald auch so. Schön wer so kreativ ist schaut echt sehr schön aus.

    Lg Emma

Schreibe einen Kommentar

*Pflichtfelder

Suchst du was genaues?

Folge mir auf

mit Eingabe geht's los