Me Made Mittwoch

Me Made Mittwoch

Lieblingsstücke

Lieblingsstücke

WoF - Woman on Fire

Woman on fire

Meine Fummeley

Meine Fummeley

Daniela Olschewski

Daniela Olschewski Hobbyfotografie

Stoffkarte

Stoffkarte

ravelry

ravelry

Sew La La

Sew La La 

Handmade on Tuesday

Handmade on Tuesday

Freitag, 13 September 2019 16:43

Mix & Match! MÜTZEN STRICKEN

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

[Werbung]

Die liebe Julia-Maria Hegenbart, bekannt als Frau Feinmotorik, hat ein Buch herausgebracht. Das ist ja nichts Neues bei ihr - mittlerweile ist es schon das fünfte! Diesmal geht es nicht um Tücher, sondern - wie der Name schon sagt - um Mützen stricken. 

Mix & Match Mützen Stricken - ein Buch, mit dem Du über 550 verschiedene Modelle stricken kannst. WHAT? Wie geht das denn, fragst Du Dich sicher... Ganz einfach: Man nehme Bündchen, Muster und Abnahmen einer Mütze in verschiedenen Varianten und mixe und matche sie untereinander je nach Geschmack. Und schwups - quasi unendliche Möglichkeiten entstehen... Darauf muss frau erst mal kommen... Und Julia hat es in diesem Buch umgesetzt! Eine so einfache aber gleichzeitig so vielfältige Idee. 

Das Buch gefällt mir richtig gut. Es geht los mit einem Vorwort - das muss sein, na klar. Dann folgt ein kurzer Grundlagenteil mit ein paar bebilderten Basics. Das gefällt mir. Nicht zuviel und nicht zuwenig. Für Anfänger prima, aber auch der fortgeschrittene Stricker wird noch gute Tips finden. Zum Beispiel zum Verweben von Fäden beim Jacquardmuster stricken. Es folgen 5 Bündchen- und 5 Abnahmenvarianten. Und dann geht es weiter zu den Musterteilen, die gegliedert sind in Jacquard-, Struktur-, Mosaik- und Ringelmützen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und für jeden Schwierigkeitsgrad. 

Ich habe natürlich gleich zugesagt, als Julia mich fragte, ob ich den #mixmatchmützen Knitalong mitstricken möchte. Bereits vor dem Buchhandel hatte ich das Buch im Briefkasten - vielen lieben Dank an den EMF-Verlag, der mir das Buch kostenlos als Rezensions-Exemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich blätterte es direkt bei schönstem Sonnenschein auf der Terrasse durch und verliebte mich sofort in eins der Jacquard-Muster. Da ich momentan ungern Wolle zukaufen möchte - ja, zukaufen ist das richtige Wort in meinem Fall *augen-roll* - habe ich mich für einige Reste der Fairalpaka entschieden, die sich noch aus diversen Strickprojekten in meinem Lager befanden. Zufälligerweise passen die Farben nämlich ganz toll zu meiner Wiolakofta-Jacke. Ich entschied mich für das Bündchen Nr. 1 - ein einfaches rechts-links-Bündchen. Da ich schon eine Mütze aus Fairalpaka gestrickt habe, konnte ich mich mit der Maschenanzahl gut an dieser orientieren, da die Fairalpaka etwas dünner ist als die Merino 120 von Schachenmayer, die Julia hier - unter anderem - gerne verwendet im Buch. Weiter ging es dann mit dem Jacquard-Muster Nr. 1 - es erinnert mich irgendwie an meine Pünktchen-Socken. Die zuerst ausgewählten Farben habe ich nochmal getauscht, das grau gefiel mir nicht mehr so gut dazu. 

Schnell hatte ich die Mütze fertig gestrickt. Und sie passt wirklich wunderbar - auf den Kopf und zur Wiolakofta. Ich weiß noch nicht, ob ich den Bommel noch anbringe. Was meinst Du?

 

Ich habe schon die nächsten Reste aus meinem Lager hier liegen. Gänzlich andere Farben. Mit einem anderen Bündchen und einer anderen Abnahme habe ich dann eine völlig andere Mütze. Ich bin für den kommenden Winter sicher bald gut ausgestattet! 

Das Buch kann ich wirklich nur empfehlen. Durch die vielen Kombinationsmöglichkeiten hat man einen Klassiker in der Hand, der zudem für wenige Euro zu haben ist. Erschienen ist das Buch im EMF-Verlag. Es kostet 15,99 Euro. Du bekommst es im Buchhandel oder direkt bei Julia

Happy knitting!

Verlinkt bei

Maschenfein
Lieblingsstücke
Caros Fummeley  

Gelesen 317 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 19 September 2019 19:35

Schreibe einen Kommentar

*Pflichtfelder

Suchst du was genaues?

mit Eingabe geht's los